Profil anzeigen

Kreis Segeberg exklusiv // Die Freude überwiegt

Kreis Segeberg exklusivKreis Segeberg exklusiv
Liebe Leserinnen und Leser,
natürlich ist längst noch nicht alles in den berühmten trockenen Tüchern, was das Infektionsgeschehen im Kreis Segeberg angeht. Immerhin: Die Inzidenz geht weiter nach unten. Von Maßnahmen der “Bundesnotbremse” entfernen wir uns mehr, als dass sie uns betreffen könnte. Hoffen wir, dass es so bleibt.
Vorerst gibt es Grund zur Freude: Die Gastronomie darf im Außenbereich Gäste bedienen, der Handel kann den Kunden sein Gesamtangebot unterbreiten und auch die Schülerinnen und Schüler sehen einen Silberstreif am Horizont, zumindest die Lütten.
Freuen können sich auch jene, die eine Offenlegung der Inzidenzwerte gefordert haben vom Kreis Segeberg. Ob sie sich mit den Angaben für Städte, amtsfreie Gemeinden und Ämter zufrieden geben, sei dahingestellt. Die Aussagekraft der Zahlen hat rein informativen Charakter, Maßnahmen im Kreis werden an der Kreis-Inzidenz festgemacht. Und wie steht es mit den Rechten Geimpfter? Sollte man diesen mehr Freiräume geben? Dazu haben wir eine kleine Umfrage als Momentaufnahme durchgeführt, vor einem Impfzentrum.
Aus dem Kreis Segeberg

Kreis Segeberg: Das ist seit 24. April nach Lockerungen der Corona-Regeln möglich
Nun gibt es doch lokale Corona-Zahlen für den Kreis Segeberg
Schon im letzten Jahr haben viele Kirchengemeinden in Sachen Konfirmation Kreativität gezeigt. Einige hofften auf dieses Jahr und holen erst mal Einsegnungen nach.
Konfirmationen im Kreis Segeberg unter Corona kleiner aber persönlicher
Ein Moorbrand ist sicherlich kein Normalfall, aber die kräftezehrende Arbeit der Helfer drückt auch in der Pandemie eines aus: Normalität. Feuerwehren und Rettungsdienst sind weiterhin immer für uns da.
Henstedt-Ulzburg: Großer Feuerwehreinsatz wegen Brand im Moor
Aus Politik und Wirtschaft

Wovon Politiker mitunter ihre Entscheidungen abhängig machen, sei es in der Sache oder bei der Wahl von Personen, erfahren wir nicht immer. Interessant ist, wieso zum Beispiel CDU-Mann Armin Laschet bei seinen Parteifreunden in Segeberg besser ankommt.
Laschet-Kür laut Reaktionen in Segeberg wohl auch Rettung für die A20
Im Gespräch

Was tun gegen den Corona-Blues? Lesen hilft ja eigentlich immer. Und hat es Veränderungen bei den Lesetrends gegeben? Da haben wir mal nachgefragt.
Buchhandlung in Kaltenkirchen benennt die Lesetrends im Lockdown
Meine Lieblingsgeschichte

Es war kein ziviler Ungehorsam, sondern einfach ein rechtliches Hinterfragen - und damit war die Betreiberin eines Sonnenstudios erfolgreich. Die Anordnung der Schließung im Lockdown war nicht okay, so das Verwaltungsgericht - jedenfalls in diesem Fall.
Sonnenstudio in Kaltenkirchen hat sich gewehrt und gewonnen und darf öffnen
In der Freizeit

Die einen sagen ab, die anderen melden halbtäglich weitere Auftritte. Was Konzerte im Kreis Segeberg angeht, so liegen Freud und Leid dicht beieinander, und nur 18 Straßenkilometer auseinander. Nur leise fragt man sich, ob denn das Strandkorb Open Air auf dem Flugplatz Hartenholm wirklich stattfinden wird. Wer kann es aufhalten? Doch Corona, oder die Behörden, denen noch kein Antrag auf Genehmigung vorliegt? Zumindest für Letzteres hat der Landrat ein positives Signal gesetzt.
Alle Konzerte am Kalkberg in Bad Segeberg sind auf 2022 verschoben
Johannes Oerding gibt Zusatzkonzert bei Strandkorb Open Air in Hartenholm
Viele Grüße
Ihr
Christian Detlof
SZ-Redaktionsleiter
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.