Profil anzeigen

Kreis Segeberg exklusiv // Die Tücken der Technik

Kreis Segeberg exklusivKreis Segeberg exklusiv
Liebe Leserinnen und Leser,
womöglich trägt die typische Figur der Corona-Pandemie gar nicht weißen Kittel, hellblaue Haube und Gesichtsvisier, sondern bequeme Textilien der Kategorie “Herren-Freizeitmode”. Und vielleicht lautet der markanteste Satz der vergangenen Monate auch gar nicht: “Ihr Testergebnis ist da!”, sondern: “Sie müssen auch ihr Mikrofon einschalten!” Wer sich in dieser Woche, wie mehrere Kolleginnen und Kollegen, durch die Online-Sitzungen der Kommunalpolitik geklickt hat, der erkennt rasch: Es ist auch dort nicht anders als in den Schulen; es geht wirklich nichts über Präsenz.

Aus dem Kreis Segeberg

Was (ziemlich) lange währt. Nach Kaltenkirchen haben jetzt auch die beiden anderen Impfzentren des Kreises Segeberg geöffnet. Startbereit waren sie in Wahlstedt und Norderstedt schon Mitte Dezember. Doch irgendetwas kam dann wohl dazwischen…
Impfzentren in Wahlstedt und Norderstedt impfen jetzt mit Astrazeneca
Die Kreisverwaltung wächst und wächst. Und baut und baut….
Erste Pläne für Erweiterung des Kreishauses Bad Segeberg werden vorgestellt
Wer im Kreis Segeberg die Notrufnummer 112 wählt, landet bislang noch in Norderstedt. Doch die Tage der Rettungsleitstelle “Holstein” sind gezählt. Der Kreis verlagert das Ganze nach Elmshorn, wo schon die Leitstelle “Westwind” der Polizei sitzt. Gerrit Sponholz berichtet, wie der Umzug laufen wird.
Rettungsleitstelle Kreis Segeberg von Norderstedt nach Elmshorn verlegt
Wenn es sonst keiner macht, machen sie es eben selbst. Das Kollegium des Schulzentrums Leezen testet sich selbst auf Corona. Nadine Materne hat sich das einmal aus der Nähe (also mit Abstand) angesehen.
Schule Leezen setzt wegen Corona und Präsenzunterricht auf Schnelltests
Aus Politik und Wirtschaft

Es gilt als Sensation, dabei ist es zunächst einmal vor allem eines: sinnvoll. Die Windräder in der Neuengörser Feldmark leuchten nur dann, wenn ein Flieger kommt. Und so oft kommt keiner.
Windpark Neuengörs weltweit erster mit Nachtabschaltung der Befeuerung
Er ist so bekannt wie der sprichwörtliche “bunte Hund”. Seit einem einem halben Jahrhundert ist Wahlstedts amtierender Bürgervorsteher ehrenamtlich tätig.
Seit 50 Jahren ist Horst Kornelius erfolgreicher Ehrenamtler in Wahlstedt
Im Gespräch

Und jetzt kommen sie in kurzer Abfolge: die Berichte unserer Reporterinnen und Reporter über die ersten Schritte der Kommunalpolitik auf dem Gebiet der Videokonferenzen. Ohne Stolperer und blaue Flecken lief es nicht.
Technik bei Online-Sitzung brach zusammen - Bürger wurden ausgeschlossen
Trotz Bedenken der Verwaltung tagen Bad Segeberger Ausschüsse online
Politik in Bad Bramstedt und Kaltenkichen zwischen Pannen und Vorschriften
Meine Lieblingsgeschichte

Kirche und Feuerwehr - das funktioniert zwischen der Freiwilligen Feuerwehr Schackendorf und der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Segeberg. Die Andacht zum 100-jährigen Jubiläum der Blauröcke in der Marienkirche hat das noch einmal eindrucksvoll gezeigt. Und eine neue Führung bekam die Wehr obendrein.
Feuerwehr Schackendorf feiert 100-jähriges Bestehen mit kirchlicher Andacht
In der Freizeit

Der große Häuptling Winnetou hat gesprochen. Der Stamm der Politiker solle endlich tun, was der große Manitu gebietet: Wege aus der Corona-Krise weisen. Hugh!
Bad Segeberg: Winnetou-Darsteller Alexander Klaws will Ende des Kultur-Lockdowns
Sie versteckt sich nicht, sondern zeigt sich: Die Jüdische Gemeinde beteiligt sich mit fünf Projekten am Jubiläumsjahr “1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland”. Und trotzt so dem immer wieder aufkeimenden Antisemitismus. Das verdient unsere Unterstützung.
Jüdische Gemeinde Bad Segeberg mit fünf Projekten an Jubiläum beteiligt
Die Tiere langweiligen sich ohne Besucher - sagen ihre Pfleger. Nun hoffen alle, dass die Zeit der Lockdowns für Wildpark endgültig vorüber ist.
Wildpark Eekholt in Großenaspe hofft auf das dritte Lockdown-Ende
Wie sang dereinst die legendäre Alexandra: “Mein Freund der Baum ist tot; er starb im frühen Morgenrot”. In Kaltenkirchen hofft man, dass eine Rotbuche später nicht auf diese Art besungen werden muss.
Widerstand mit Federbett gegen die Fällung einer Rotbuche in Kaltenkirchen
Und wieder ist eine Woche mit, an und über Corona vorüber. Eine Woche? Ein Jahr. Der Alltag der Menschen ist noch immer an vielen Ecken und Ende eingeschränkt. Nun lassen Sie uns einfach alle gemeinsam hoffen, dass das größer werdende Licht am Ende des Tunnels nicht von einem entgegenkommenden Zug stammt.
Viele Grüße
Ihr

Thorsten Beck
SZ-Redaktionsleiter


Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.