Profil anzeigen

Kreis Segeberg exklusiv // Egal wie: Frohe Ostern!

Kreis Segeberg exklusivKreis Segeberg exklusiv
Liebe Leserinnen und Leser,
den Kalender kann die Pandemie nicht überlisten und so kann ich Ihnen allen, in welcher Lebenssituation Sie auch gerade stecken, ob Sie entspannt oder in Sorge in die Feiertage gehen, im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen zumindest frohe Ostertage und alles Gute wünschen!
Natürlich hat die Redaktion fest im Blick, wie sich das Osterfest denn überhaupt feiern lässt. Erfahrungswerte haben wir alle zur Genüge, denn schon das erste Corona-Ostern litt unter den notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus. Wenn wir sehen, wo wir heute stehen, stimmt das sicher nachdenklich.
Aber: Ein Jahr Corona, und dennoch läuft “der Laden” weiter. Werden Baumaßnahmen in Angriff genommen, wichtige Personalentscheidungen getroffen, Klagen zu Felde geführt und Glanzlichter gesetzt. Auch davon berichten wir umfangreich und gern.
Zurück zum Osterfest. Weniger ist bekanntlich oft mehr. Sollte uns die Inzidenz - oder womöglich das Wetter - auch manche Beschäftigung verhageln, können wir eh nur das Beste daraus machen. Humor kann da hilfreich sein: Sollten Sie also unter dem Busch im Garten oder hinter der Couch in der Wohnung statt eines Schokohasen ein Selbsttest-Set finden, lächeln Sie! Da hat es der Osterhase bestimmt nur gut mit Ihnen gemeint.

Aus dem Kreis Segeberg

Die beiden im Kreis Segeberg wirkenden Kirchenkreise haben ihre Synoden abgehalten und wichtige Entscheidungen getroffen - die nicht allen Mitgliedern schmecken werden. So verliert der Südsprengel von Altholstein seine Propststelle, während man in Plön-Segeberg daran festhält, einen kostspieligen, aber scheinbar notwendigen Verwaltungsneubau zu realisieren. Dafür soll an anderer Stelle gespart werden.
Propststelle in Bad Bramstedt wird vom Kirchenkreis Altholstein gestrichen
Denke ich an meine Grundschulzeit zurück, fällt mir die Schluckimpfung gegen Kinderlähmung ein: Menschen in weißen Kitteln verabreichten uns den Impfstoff auf Zucker. Heute sind die Lütten viel weiter - und können (oder müssen) sich selbst einen Teststab in die Nase stecken. Nadine Materne war dabei.
Das Testen mit Corona-Selbsttests an den Schulen in Segeberg hat begonnen
Sachlichkeit und Objektivität sind Grundvoraussetzung für ordentlichen Journalismus. Gar nicht so leicht, seiner Aufgabe nachzukommen, wenn man nicht auf das Firmengelände darf, um eine Gewerkschaftsaktion zu begleiten. Sylvana Lublow improvisierte und sprach mit den Aktivisten durch den Zaun. Unterdessen hat sich Nicole Scholmann Klagen von Klinikpersonal über die ungleiche Verteilung des Pflegebonus’ angehört.
Gewerkschaft NGG informierte Arbeiter beim Schlachthof Vion Bad Bramstedt
Es geht voran: Nun wird auch der Nord-Süd-Abschnitt der A21 um Bad Segeberg saniert. Gerrit Sponholz hat nachgehakt, wie der Zeitplan aussieht. Schon begonnen haben die Arbeiten am Bad Segeberger Marktplatz, die sich Nadine Materne angesehen hat. Ob unsere Heimatforscher heimlich nachts den Bauschutt sieben, um vielleicht Steine der alten Siegesburg zu finden?
So soll die Fahrbahn-Sanierung der A21im Kreis Segeberg jetzt anlaufen
Marktplatz Bad Segeberg wird barrierefrei - Umbau hat begonnen
Aus Politik und Wirtschaft

Im Westen viel Neues, möchte man mit Blick auf die Region an der A7 sagen. Da sprießen geradezu riesige Hallenbauten aus dem Boden. Einher geht damit bei manchen Anwohnern die Sorge, dass dies auch mehr Straßenverkehr zur Folge hat. Aber in den Rathäusern setzt man ganz bestimmt auch auf Steuereinnahmen und Arbeitsplätze.
Flugzeugkonzern Boeing geht von Kaltenkirchen nach Henstedt-Ulzburg
Panattoni baut gigantisches Logistikzentrum in der Gemeinde Nützen
Das Klima ist Thema in der Bad Bramstedter Politik. Dabei geht es auch ums Bauen. Wer hätte gedacht, dass die örtliche CDU ihr Herz für Mini-Häuser entdeckt hat?
Im Gespräch

Strand, Wald, Knicklandschaft - es zieht die Menschen ins Freie. Gerade jetzt in der Pandemie. Unabhängig davon hat ein Henstedt-Ulzburger “Strandmensch” über sein Lieblingsthema geschrieben. Nicole Scholmann hat sich mit ihm getroffen.
"Der Strandsammler": Strandgeschichten von Oliver Lück aus Henstedt-Ulzburg
Meine Lieblingsgeschichte

Nein, als Kunstliebhaber genieße ich keinen Ruf. Der Geschichte gilt meine Leidenschaft - also der Historie. Und was Nadine Materne in der früheren Evangelischen Akademie und heutigen Jugendakademie erfahren hat, ist eine andere Art von Geschichte - eine skurril-schöne.
Kaktusfigur von Winni Schaak steht wieder in Bad Segeberger Jugendakademie
In der Freizeit

Einen “Ausflugstipp” hält unsere Mitarbeiterin Gesa Abel parat und empfiehlt, auch und gerade im Lockdown, einen Schaufensterbummel zu unternehmen. Denn man to!
Ein Sonntagsspaziergang im Landweg Bad Bramstedt
Viele Grüße
Ihr

Christian Detlof
SZ-Redaktionsleiter


Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.