Profil anzeigen

Kreis Segeberg exklusiv // Es gibt Wichtigeres als Sonnenblumenöl

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kreis Segeberg exklusivKreis Segeberg exklusiv

Liebe Leserinnen und Leser,
heute morgen beschwerte sich die Frau vor mir an der Supermarktkasse: “Nigends gibt es noch Sonnenblumenöl. Jetzt kann ich mir nicht mal mehr eine Bratwurst braten.” Die Kassiererin zuckte nur mit den Schultern. Was sollte sie dazu auch sagen? Mir jedenfalls ist nicht klar, warum ausgerechnet Sonnenblumenöl derzeit so gefragt ist. Braten kann man doch auch mit Butter, Margarine oder anderem Öl. Wahrscheinlich benutzen die Öl-Hamster die “kostbare” Flüssigkeit gar nicht in der Küche, sondern betanken ihre Fahrzeuge damit. Soll ja funktionieren bei alten Diesel-Fahrzeugen. Wenn es dann auf der Straße nach Pommes riecht, liegt das nicht unbedingt an der Frittenbude nebenan. Ich lasse mich jedenfalls nicht verrückt machen, zumindest nicht beim Thema Sonnenblumenöl. Es gibt wirklich Wichtigeres. Und darüber berichten meine Kolleginnen und Kollegen stetig.
Aus dem Kreis Segeberg

Hauptthema in diesen Tagen bleiben der Krieg in der Ukraine und die Flüchtlinge, die zu uns kommen. Da wird jede Hilfe benötigt, egal ob durch Sachspenden, Geld oder Hände, die mit anpacken. Und Zeichen zu setzen, ist das Mindeste, das jeder tun kann.
Schon 1200 Flüchtlinge: In Boostedt wird jetzt Ukrainisch gesprochen
Bad Segebergs Schulen mobilisieren gemeinsam für den Frieden
Hilfe für Flüchtlinge in Segeberg: Welche Spenden wirklich gebraucht werden
Notunterkünfte für Ukraine-Flüchtlinge werden in Segeberg aufgebaut
Aus Politik und Wirtschaft

Abseits von Krieg und Corona muss das Leben weitergehen. Allerorten werden neue Projekte angeschoben, Vorhaben verwirklicht.
Geplantes Jugendcafé Bad Bramstedt kratzt an der 1-Million-Eurogrenze
Gemeinschaftsschule Boostedt um ein Bildungszentrum für alle erweitert
Stadt Bad Bramstedt will weitere Bäume unter Schutz stellen
Polizei-Unfallstatistik 2021 für Segeberg: So wenige Verkehrstote wie nie
Bad Bramstedt erwirtschaftet dickes Plus – aber vieles bleibt auch liegen
37 neue Windkraftanlagen in Segeberg: Wie Gemeinden profitieren
Meine Lieblingsgeschichte

Auf dem Wanderweg parallel zur B432 in Bad Segeberg bin ich ab und an unterwegs. Kaum vorstellbar, dass auf der Sandtrasse, die schnurgerade an Gärten und Häusern entlang führt, noch vor 60 Jahren eine Eisenbahn fuhr, mit mehreren Haltestellen in Bad Segeberg und einem richtigen Bahnhofsgebäude dort, wo heute Supermärkte angesiedelt sind. Peter Zastrow hat die Geschichte dieser Bahn aufgeschrieben.
Wie aus einer alten Eisenbahntrasse in Bad Segeberg ein Wanderweg wurde
In der Freizeit

"Gregorian Grace" verzauberte das Publikum in der Marienkirche von Bad Segeberg
DLRG Bad Segeberg setzt bei der Sicherheit auf dem Segeberger See auf Nachwuchs
BVV-Frühlingsfest: Volle Innenstadt und super Stimmung in Bad Bramstedt
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Viele Grüße
Ihr
Norbert Rochna
SZ-Redakteur
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.