Profil anzeigen

Kreis Segeberg exklusiv // Hurra, die Schule hat begonnen

Kreis Segeberg exklusivKreis Segeberg exklusiv
Liebe Leserinnen und Leser,
als ich heute auf dem Weg zur Arbeit an einem Schulhof vorbei fuhr, bot sich mir ein ungewohntes Bild von in abgesteckten Bereichen herumtollenden, maskierten Kindern. Und schon stieg meine Stimmung angesichts der erkennbaren Freude der Grundschüler, die nun wieder in den Präsenzunterricht zurückgekehrt sind. Ob sich alle Kinder freuen und wie es den Lehrkräften mit der Lockerungsmaßnahme im anhaltenden Lockdown geht, der Frage sind meine Kollegen vor und nach dem Wochenende nachgegangen.
Der Eingriff des Menschen in die Natur ist selten frei von Konflikten. Mal ist es das unsachgemäße und noch dazu illegale Beschneiden einer historischen Eiche, dann der Ärger über die angekündigte Fällung einer 100 Jahre alten Buche, die zu viel Schatten wirft. Letztere beschäftigt gerade die Menschen in Kaltenkirchen ganz intensiv, und im Laufe der Woche auch die örtliche Politik. Sylvana Lublow hat sich mit beiden Fällen in Kaltenkirchen befasst und bleibt am Ball.
Wo gebaut werden soll, stößt das nicht immer auf Gegenliebe. Anwohner ärgern sich, wenn ihre Einwände keine Wirkung erzielen oder sie gar nicht erst durchdringen. Nicole Scholmann und Einar Behn haben sich mit Anwohnern in Lentföhrden und Henstedt-Ulzburg getroffen und ihre Kritikpunkte angehört.
Was macht eigentlich das Stamm-Ensemble der Karl-May-Spiele in der Corona-Pandemie? Thorsten Beck hat sich umgehört bei Indianern und Westmännern, wie sie das Warten auf die Entscheidung, ob “der Ölprinz” in diesem Jahr zur Aufführung kommt, überbrücken.
Nadine Materne hat nachgehakt, wie stark nachgefragt die Hilfen des Kreises für die Gastronomie bisher waren. Das Ergebnis ist “ernüchternd”.
Eine gute Nachricht kommt von der Schiene: Die Taktung der Nordbahnzüge soll im Sinne der Fahrgäste verbessert werden; es soll neue Züge geben und vielleicht einen zusätzlichen Halt. Gerrit Sponholz hat geschaut, wo das sein könnte.
Das und einiges mehr hat die Redaktion zuletzt bewegt und wird uns weiter beschäftigen. Freuen Sie sich mit uns auf eine spannende Woche und genießen wir gemeinsam den … Frühling?
Aus dem Kreis Segeberg

Schulstart mit gemischten Gefühlen in der Grundschule Nahe
Corona-Testzentrum in Henstedt-Ulzburg startet mit PCR- und Schnelltests
Frauke Müllers bedrohtes Naturparadies in Lentföhrden
Widerstand gegen geplante Fällung der Rotbuche in Kaltenkirchen wächst
Aus Politik und Wirtschaft

Nordbahn soll im Kreis Segeberg öfter und schneller fahren
Fraktionen in Norderstedt über möglichen Austritt aus Segeberg nahezu einig
Im Gespräch

Er ist 35 Jahre alt, Steuerberater und ein Hoffnungsträger für seine Partei, die CDU, im Kreis Segeberg und darüber hinaus. Ole-Christopher Plambeck aus Henstedt-Ulzburg eröffnen sich derzeit Möglichkeiten, um die manche Politiker ihn beneiden könnten. Nicole Scholmann hat ihn getroffen.
Ole-Christopher Plambeck ist der Durchstarter der CDU im Kreis Segeberg
Meine Lieblingsgeschichte

In der Corona-Pandemie laufen wir schnell Gefahr, den Blick für jene zu verlieren, die eigentlich eine besondere Aufmerksamkeit verdienen. Die Schüler der Janusz-Korczak-Schule zum Beispiel, die neben der Pandemie auch auf andere Weise gehandicapt sind und gegenüber Nicole Scholmann erzählt haben, was sie vor der Wiederaufnahme des Regelunterrichts empfunden haben.
Janusz-Korczak-Schule Kaltenkirchen bietet Lernkisten und Homeschooling
In der Freizeit

Da haben sich Pflegekräfte und WZV-Mitarbeiter große Mühe gegeben, in der Pandemie mit besonderen Tanzvideos ihre und die Stimmung des Publikums aufzuhellen, schon drohen Zahlungen wegen benutzter Musik zum Tanz. Was das für Folgen hat, ergründete Nadine Materne.
Segeberg: Jerusalelema-Tanzvidoes aus Sorge um Lizenzforderungen gelöscht
Karl-May-Spiele in Segeberg: Das machen die Schauspieler im Lockdown
Viele Grüße
Ihr
Christian Detlof
SZ-Redaktionsleiter
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.