Profil anzeigen

Kreis Segeberg exklusiv // Kreuzritter überreichen rote Rosen

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kreis Segeberg exklusivKreis Segeberg exklusiv

Liebe Leserinnen und Leser,
das fand ich mal richtig gut, kreativ, humorvoll und ausdrucksstark: Die Crusaders, also Kreuzritter, Footballer aus Kaltenkirchen, nutzten nicht nur den Vorabend des Super Bowl, sondern auch die Pre-Valentinstags-Stimmung und warben im martialischen Outfit ihrer Sportart für eben diese. Für mich ein echter Farbtupfer in all der anhalten Pandemie-Tristesse, die mit einem Ausbruch in Wahlstedt mal wieder einen traurigen Höhepunkt erhielt.
Was ist im Bereich Bauen los im Kreis Segeberg? Es herrscht ein ungebrochen großes Interesse, sei es an Gewerbeflächen oder an Eigenheimen. Mehr verdichten oder doch die Grenzwerte einhalten? Es gibt genügend Beispiele dafür, dass sich wirtschaftliche Interessen durchgesetzt haben, wir behalten das im Auge. Nicht durchgesetzt hatte sich bekanntlich die Felsenbirne auf dem Bad Segeberger Marktplatz. Allerdings ungewollt und ungefragt - es gibt derzeit keine. Eine Alternative aber scheint gefunden.
Improvisieren muss der Kreisfeuerwehrverband, bis er eine neue, aktuell geschätzt 50 Millionen Euro teure Zentrale bekommt. In der gerade leeren Halle eines Blumenhandels in Bornhöved kann Gerät eingelagert werden, was die beengte und von der Unfallkasse bemängelte Situation am Hauptstandort in der Kreisstadt entspannen soll.
Nicht entspannt, aber entkräftet scheinen die Vorwürfe gegen den Vorsitzenden des Seniorenbeirats in Bad Bramstedt, den man offensichtlich zu früh, also vor Prüfen der Faktenlage, derart für von ihm getätigte Bemerkungen unter Druck setzte, dass er zurückgetreten ist. Gerade die Pandemiezeit führt uns jedoch fast täglich vor Augen, dass wir alle weniger aufgeregt sein sollten.
Viele weitere Themen darf ich Ihnen in diesem Newsletter anbieten, dazu auch interessante Menschen, über die meine Kolleginnen und Kollegen geschrieben haben und weiter schreiben werden. Folgen Sie uns einfach, nicht nur im Newsletter, auf KN-Online.
Aus dem Kreis Segeberg

Spitzenreiter bei Verkäufen – Gehen Segeberg bald die Gewerbeflächen aus?
Sanierung läuft: Vorhang im Kleinen Theater Wahlstedt hebt sich nicht vor Herbst 2023
Segebergs Kreisfeuerwehr lagert Material und Fahrzeuge nach Bornhöved aus
Dreister Diebstahl in Itzstedt: Zum dritten Mal ist ein Ortsschild verschwunden.
Warum jetzt Hamburger Busse durch Bad Bramstedt fahren
Land unter in den Auenniederungen: Autos mussten aus dem Wasser geholt werden
Aus Politik und Wirtschaft

RegioSchau in Bad Segeberg wird um Second-Hand-Camping-Börse erweitert
Apfeldorn statt Felsenbirne: Marktplatz-Umbau in Bad Segeberg gerettet
Stadtgarten wird der Politik in Bad Segeberg auf Dauer zu teuer
Im Gespräch

Kaltenkirchener hilft in seiner Freizeit von Zuhause aus Menschen im Ahrtal 
Fast 20 Jahre für die Umwelt gekämpft: Reinhard Bundschuh hinterlässt Spuren in Kaltenkirchen
Anna-Roschkowski-Gemälde über Segeberger Holocaust-Opfer in Ausstellung
Wegen alter Kanalisation: Wenn es länger regnet, läuft Melanie Diercks Garage voll
Meine Lieblingsgeschichte

Vor Super Bowl und Valentinstag: Footballer der Crusaders Kaltenkirchen verteilten Rosen bei Famila.
In der Freizeit

Traum vom Storch: Schackendorfer baut „Luxusvilla“ für Adebar
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Auch dieser Newsletter verspricht so manche Fortsetzung. Wir freuen uns über die Rückkehr der Störche aus ihren Winterquartieren ebenso wie über Entwicklungen rund um geklaute Ortsschilder in Itzstedt oder die Antwort auf die Frage, was aus dem Bad Segeberger Stadtgarten werden soll.
Viele Grüße
Ihr
Christian Detlof
SZ-Redaktionsleiter
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.