Profil anzeigen

Kreis Segeberg exklusiv // Radler-Ärger und ein Terror-Storch

Kreis Segeberg exklusivKreis Segeberg exklusiv
Liebe Leserinnen und Leser,
mittlerweile gibt es kaum noch Anrufe in der Redaktion mit dem Hinweis, diese könne doch mal das Thema X aufgreifen - im “Sommerloch”. Das gibt es, trotz Sommerferien, nun wirklich nicht. Vielerorts im Verbreitungsgebiet rührt sich was. Seien es Radfahrer, die langsam genug haben von Aufrufen, mehr zu radeln - aber immer noch das Fehlen entsprechender Wege anmahnen müssen; oder das schnelle Internet, das nun auch die entlegeneren Ecken des Amtes Trave-Land erreichen soll.
Gebaut wird auch fleißig. In Bad Bramstedt soll Platz für 1000 neue Rolandstädter geschaffen werden und in Bad Segeberg geht das nächste Projekt an den Start, was zugleich eine Zusage ist, Arbeitsplätze unter dem Kalkberg zu halten. Nur mit der Auswahl von neuen Straßenlaternen kommt die Kreisstadt - oder besser: der mündige Bürger - nicht recht zu Potte.
Hartenholm hat nun eine neue Bürgermeisterin und in Kaltenkirchen positionieren sich zwei Fraktionen endlich mal zum Thema Motorsport-Anlage. Ein bisschen spät vielleicht, denn nun wird es einen Bürgerentscheid geben.
Stattfinden soll nun doch Karl May - wenn auch in “abgespeckter”, eher ungewöhnlicher Form, als Live-Hörspiel. Wer schon mal die Drei Fragezeichen in der Kieler Wunderino-Arena erlebt hat, ahnt, was für ein Spaß das sein kann. Weniger Spaß haben Anwohner im beschaulichen Struvenhütten, denn ihnen beziehungsweise ihren Autos rückt derzeit ein zorniger Storch auf den Lack.
Von wegen “Sommerloch”?
Aus dem Kreis Segeberg

Aufstand wütender Bürgermeister im Kreis Segeberg, weil Radwege fehlen
Kampf um Tempo 30 auf B432 zur Schulwegsicherung in Leezen
Vereinsvertreter im Bereich der Raiba Leezen, aufgemerkt: Das Geldinstitut hat in Zusammenarbeit mit der an KN-online fleißig mitwirkenden Segeberger Zeitung Vereinsprämien für gute Ideen ausgelobt. Am 1. Juli geht es los mit der Einreichung von Bewerbungen.
Raiba Leezen und Segeberger Zeitung vergeben 25000 Euro an kreative Vereine
Aus Politik und Wirtschaft

WZV lässt im Juli rollen die Bagger für Breitband im Amt Trave-Land rollen
Aufstockung des Versorgungswerks der Ärztekammer in Bad Segeberg
Baugebiet für 1000 Neubürger in Bad Bramstedt beschlossen
Voting für neue Laternen für Bad Segeberg wird verlängert
FDP-CDU prangern Umgang mit Motocross-Bürgerbegehren in Kaltenkirchen an
Im Gespräch

Eine Vielzahl an Herausforderungen warten auf die neue Bürgermeisterin von Hartenholm, Ingeburg Büge. Doch so neu ist sie nun auch nicht an der Dorfspitze. Und ihre Stellvertreter haben ihr, unabhängig vom Parteibuch, Unterstützung versprochen.
Ingeburg Büge ist neue Bürgermeisterin von Hartenholm
Meine Lieblingsgeschichte

Nein, eine Wasserratte bin ich nun wirklich nicht. Aber ich finde es sehr lobenswert, dass eine eigentlich schon abgesagte Badesaison - zumindest an der nicht gerade unauffälligen, aber etwas verkannten Badestelle am Großen Segeberger See - dank des Einsatzes vieler Menschen und ihrer Organisationen doch möglich wird, zumindest teilweise.
Badehelden sorgen für Betrieb am Großen Segeberger See
In der Freizeit

Karl-May-Spiele geben dem Publikum Im Indian Village etwas auf die Ohren
Auch das hätte meine Lieblingsgeschichte werden können: Junge Menschen machen sich weit mehr Gedanken um die Zukunft unseres Planeten, als man mitunter denken mag. Hoffen wir, dass die Menschheit den Hebel noch herumreißen kann, ganz im Sinne dieser Grundschulkinder, die eindrucksvoll aufgemalt haben, was schief läuft in der Welt.
Malwettbewerb in Bad Segeberg mit mahnenden Plakaten zum Klimaschutz
Storch terrorisiert Nachbarschaft in Struvenhütten
Viele Grüße
Ihr
Christian Detlof
SZ-Redaktionsleiter
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.