Profil anzeigen

Kreis Segeberg exklusiv // Von Abschied und Neubeginn in Pandemie-Zeiten

Kreis Segeberg exklusivKreis Segeberg exklusiv
Liebe Leserinnen und Leser,
mit den Begriffen “Ära” und “Institution” wird heutzutage bisweilen ein wenig leichtfertig umgegangen. Nicht alles, was eine Weile andauert, fällt gleich in eine dieser Kategorien. Im Fall von Frank Ulrich Bähr ist das anders. Fast zwei Jahrzehnte lang war der knapp 65-Jährige Direktor des Städtischen Gymnasiums in Bad Segeberg. Der Oberstudiendirektor hat die Schule geprägt wie kein anderer vor ihm. Dass er vorerst auf einen gebührenden Abschied verzichten muss, ist der Corona-Pandemie geschuldet. Ach ja, da war ja was. Das hässliche “C”-Wort wird uns alle wohl noch eine ganze Weile begleiten. Doch es gibt auch den einen oder anderen Silberstreif am Horizont - wie die Recherchen der Kolleginnen und Kollegen immer wieder zeigen.

Aus dem Kreis Segeberg

Direktor Frank Ulrich Bähr verlässt Städtisches Gymnasium in Bad Segeberg
Wie konnte das passieren? Eine Woche, nachdem sämtliche Bewohner ihre erste Impfdosis erhalten haben, ist es in einem Altenheim in Itzstedt zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Die Aufregung ist entsprechend groß.
Coroanausbruch trotz Impfung im Altenheim Haus Itzstedt
Es ist die alte Geschichte: Die einen versichern, es gehe doch einzig und allein um das Thema Verkehrssicherheit. Und die anderen glauben das nicht. Im Kreis Segeberg ist das Schauspiel gerade wieder zu beobachten. Gerrit Sponholz berichtet.
Kreis Segeberg wehrt sich nach Blitzbilanz 2020 gegen Abzocke-Vorwurf
Schon wieder. Was geht bloß in den Köpfen von Menschen vor, die Vögel vergiften? Grüne Energie auf Kosten getöteter Tiere - ein schlechtes Geschäft, wenn Sie mich fragen.
Drei junge Rotmilane nahe von Windkraftgebiet bei Seedorf vergiftet
Aus Politik und Wirtschaft

Es trifft die Kleinen und die Großen: Das Wahlstedter Traditionsunternehmen Arko hatte zwar auch schon vor Corona mit Problemen zu kämpfen; die Pandemie mit ihren Lockdowns hat es der Geschäftsführung aber gewiss nicht leichter gemacht.
Arko, Hussel und Eilles gehen in die Insolvenz
Der Wunschkandidat einer Mehrheit unter den CDU-Parteitagsdelegierten aus dem Kreis Segeberg war als erster aus dem Rennen. Norbert Röttgen landete im ersten Wahlgang abgeschlagen auf Platz drei. Vor die Wahl gestellt, Laschet oder Merz, lag die Entscheidung in der zweiten Runde dann nahe. Echte Begeisterung klingt gleichwohl anders.
Segebergs CDU-Delegierte müssen sich jetzt mit Armin Laschet arrangieren
Der Immenhof in Schackendorf und Stoltens Gasthof in Sülfeld-Tönningstedt - der eine steht kurz vor dem Abriss, der andere ist bereits weg. Corona scheint das Ende vieler traditioneller Landgaststätten noch weiter zu beschleunigen.
Traditionsgaststäte Immenhof in Schackendorf wird abgerissen
Abriss von Stoltens Gasthof in Sülfeld-Tönningstedt abgeschlossen
Der Kreis Segeberg tut was er kann, um der Wirtschaft unter die Arme zu greifen. Doch letztlich steht und fällt alles mit den Bundeshilfen.
Kreis Segeberg zahlt bis 12.000 Euro Corona-Hilfe für Gasthöfe und Betriebe
Wohl dem, der starke Unternehmen im Ort hat. Wie Wahlstedt kann sich auch Kaltenkirchen trotz Corona über ein gutes Gewerbesteueraufkommen freuen. Sylvana Lublow erklärt, welche Investitionen geplant sind.
Trotz Corona hohe Einnahmen und Investitionen im Haushalt Kaltenkirchen
Im Gespräch

Es gibt auch gute Nachrichten: Senior Friz Abel aus Mönkloh ist tatsächlich geimpft. Unsere Mitarbeiterin und seine Tochter Gesa Abel erzählt die ganze Geschichte.
Fritz Abel aus Mönkloh kam mit etwas Glück zu seinem Impftermin
Es ist der nächste Schritt weg vom alten Schulzentrum hin zur neuen Schule am Burgfeld: Die Bad Segeberger Gemeinschaftsschule in der Südstadt bekommt endlich einen richtigen Schulhof - für über 2 Millionen Euro. Die Asphaltwüste soll grün werden.
Neuer Schulhof der Schule am Burgfeld in Bad Segeberg wird ab April gebaut
Meine Lieblingsgeschichte

Als ich das Foto zum Artikel erstmals sah, dachte ich nur: Echt jetzt? Eine berufstätige Mutter im Homeoffice und drei offensichtlich noch kleinere Kinder - einträchtig arbeitend am Wohnzimmertisch? Ruhig und konzentriert? Was für eine Familie! Ein wenig erleichtert war ich dann, als ich den Bericht der Kollegin Sylvana Lublow las.
Die Kaltenkirchener Bauamtsleiterin macht Homeoffice mit vier Kindern
In der Freizeit

650.000 Euro soll er kosten, der zweite Bauabschnitt der Marienkirchen-Sanierung. Bad Segebergs Gotteshaus bleibt zunächst einmal bis Mitte Februar geschlossen, dann wird der vordere Bereich wieder für Andachten genutzt. Ich habe mich einmal auf der wohl ungewöhnlichsten Großbaustelle Norddeutschlands umgesehen.
Marienkirche in Bad Segeberg wird wegen Sanierung wieder zur Großbaustelle
Die Hoffnung… Sie wissen vermutlich, wie es sich mit der Lebenserwartung der Hoffnung sprichwörtlich verhält. In der Kaltenkirchener Holstentherme haben die Verantwortlichen beschlossen, weiter an eine Wende zum Guten zu glauben.
Die Holstentherme Kaltenkirchen hält an teurem Bauprojekt fest
Und noch etwas Schönes zum Schluss für alle diejenigen, die inzwischen mehr oder weniger notgedrungen die meiste Zeit mit Blick auf einen Fernsehschirm oder Monitor verbringen.
Über die Fahrbücherei Segeberg 2500 Filme und Serien gratis im Internet
Und das war jetzt nur ein kurzer Streifzug durch unser aktuelles Online-Angebot. Ich hoffe, ich konnte Sie ein wenig neugierig machen. Bleiben Sie…. ach, Sie wissen schon.
Viele Grüße
Ihr

Thorsten Beck
SZ-Redaktionsleiter


Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.