Profil anzeigen

Kreis Segeberg exklusiv // Warmlaufen für die Normalität

Kreis Segeberg exklusivKreis Segeberg exklusiv
Liebe Leserinnen und Leser,
zeichnen sich da schon die “Friedensbotschaften” ab, die wir während der Pandemie so sehnlich erwartet haben? Es darf wieder in (überschaubaren) Gruppen Sport getrieben und ins Restaurant gegangen werden - so richtig nach drinnen, was in diesem Mai ja nicht das schlechteste ist. Plötzlich braucht man die Luca-App oder die Schlüsselanhänger-Variante nicht: Wegen der deutlich gesunkenen Inzidenz ist ein Registrieren in Geschäften, die keine täglichen Bedarfe abdecken, nicht mehr nötig.
Freibäder machen auf und die Schülerinnen und Schüler dürfen endlich und zur Freude ihrer Eltern wieder in den Präsenzunterricht. Viele gute Nachrichten, und doch so fragil. Es war schon andernorts zu beobachten, dass die Inzidenzwerte ebenso schnell Hoffnungen zerstören, wie Freude auslösen können. Und sicherheitshalber benötigt man für viele Freiheiten Impfausweis, Genesungsbescheinigung oder zumindest einen negativen Test. Dadurch fühlen sich manche Anbieter gegängelt und benachteiligt.
Nein, von Normalität sind wir noch ein gutes Stück entfernt. Aber es ist spürbar, dass wir näher an der Ziellinie als am Startblock sind. Und außerdem: Ob Corona oder nicht, im Kreis Segeberg nimmt auch mit Maske und Hygienekonzept vieles einen relativ normalen Gang, wie meine Kolleginnen und Kollegen berichtet haben und berichten werden.
Aus dem Kreis Segeberg

Was seit heute möglich ist im Kreis Segeberg, und wie man damit umgeht, hat Gerrit Sponholz zusammengetragen.
So plant man im Kreis Segeberg den Neustart nach dem Corona-Lockdown
Nicole Scholmann und Einar Behn haben die Bewohner zweier Altenheime besucht, die vom Coronavirus hart getroffen worden waren. Da war jetzt viel Aufbruchsstimmung zu verspüren.
Ein Stück Alltag ist in die Altenheime im Kreis Segeberg zurückgekehrt
Christine Braun hat die Leitung der Kreismusikschule abgegeben. Unser Mitarbeiter Detlef Dreessen war dabei, als der Staffelstab weitergereicht wurde.
Kreismusikschule Segeberg - Neue Chefin Kristin Guddath wandert gern steil bergauf
Jäger schützen den Wildnachwuchs - manchem Großstädter wird man das vielleicht erklären müssen. Das Jagdwesen geht halt weit über die Reduzierung von Beständen mittels Schusswaffe hinaus, wie Nicole Scholmann berichtet.
Förderverein Hegering V zur Wildtiersuche in Neuengörs gegründet
Langsam muss man die Frage stellen, ob eine Motorsportanlage, die sich der MSC Kaltenkirchen an der A7 erhofft, jemals entstehen wird. Nachdem es anfangs danach ausgesehen hatte, dass der Verein wie alle Sportclubs der Stadt ein Stück vom Sportstättenentwicklungskuchen abbekommen würde, nimmt die Gegnerschaft offensichtlich weiter zu. Dass der Bürgermeister in der Sache klare Kante fordert, ist leicht nachvollziehbar.
Bürgerinitiative bereitet Bürgerbegehren gegen Motorcrossgelände vor
Aus Politik und Wirtschaft

Nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie ist der Kreis Segeberg in Sachen Breitbandausbau ganz schön fix. Nun gilt es, weiße Flecken auf der Landkarte zu beseitigen, vor allem in den Außenbereichen. Geld dafür ist unterwegs.
Segebergs Breitbandausbau - 60 Millionen Euro gegen weiße Flecken
Ein streitbarer Polizist möchte Büroleitender Beamter von Henstedt-Ulzburgs Bürgermeisterin werden und beschreitet dafür den Klageweg. Ob das eine Maßnahme ist, die Vertrauen schafft, scheint zweitrangig.
Toni Köppen aus Seedorf hingegen hat den nächsten bedeutenden Schritt ins Bad Segeberger Rathaus schon gemacht und seinen Eid abgelegt. Nun kann er sich in das Amt des Bürgermeisters der Kreisstadt einarbeiten, weiß Thorsten Beck.
Bad Segebergs neuer Bürgermeister Toni Köppen offiziell vereidigt
Na, das ist doch mal eine Zahl, die Bad Bramstedts Kommunalpolitiker gern früher gekannt hätten - nach der sie aber laut Aussage der Verwaltungschefin bei der Ausschreibung der Kita Moorstücken auch nicht gefragt hatten. Aus Fehlern wird man aber bekanntlich klug.
Da kommt noch was auf uns zu in Bad Bramstedt, wo Bürgermeisterin Jeske und Teile der Stadtverordnetenversammlung sich offenkundig nicht grün sind. Es geht um Kompetenzen und ganz bestimmt auch um persönliches. Kollege Einar Behn hat aber zuoberst die Fakten im Blick.
Streit um Kompetenzen von Bad Bramstedts Bürgermeisterin Verena Jeske
Im Gespräch

Herzlich willkommen geheißen in ihrer Kirchengemeinde Warder wurde Pastorin Laura Roth. Zum Einstieg gab es einen Drive-In-Gottesdienst. Zuvor hat Nadine Materne mit ihr gesprochen und stellt sie vor.
Laura Roth ist neue Pastorin in Warder und möchte Lebenswege begleiten
Ein Bundesverdienstkreuz bekommt nun wirklich nicht jeder und hinter dem damit ausgezeichneten Hans-Joachim Hecker, den Klaus Tödter für uns besucht hat, steckt eine beeindruckende (Lebens-)Geschichte.
Große Ehre für Lebenshilfe-Gründer Hans-Joachim Hecker aus Kaltenkirchen
Meine Lieblingsgeschichte

Ich persönlich hätte mir vom Roland in Bad Bramstedt ja einen etwas kernigeren Gesichtsausdruck gewünscht. Nur hatte ich keine Chance, im Rahmen seiner Erstellung mitzureden - das ist einfach zu lange her. Dass dem knuffigen Kerl dann aber das Schwert gemopst wurde, ist nicht in Ordnung. Nur gut, dass sich rasch Geldgeber fanden und so Ersatz möglich wurde.
Nach Vandalismus: Der Roland von Bad Bramstedt hat wieder ein Schwert
In der Freizeit

Ist das Daddeln an der Konsole wirklich Sport? Das kommt ganz darauf an, welche Maßstäbe man ansetzt. Unser Mitarbeiter Nils Göttsche jedenfalls ist im Bereich Sport aktiv und berichtet von eindeutig sportlichen Motiven für die Jungs vom SV Henstedt-Ulzburg, die es im nationalen Pokal weit gebracht haben: Wettkampf und Emotionen (und einheitliche Spielkleidung).
SV Henstedt-Ulzburgs eSportler unter den deutschen Top 16
Viele Grüße
Ihr
Christian Detlof
SZ-Redaktionsleiter
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.